Image

Outsourcing als Strategie für Banken!

Eine gemeinsame Studie des Handelsblatt Research Instituts und SPS.

Studie: Outsourcing für Banken

Lesen Sie jetzt die gesamte Studie

Die exklusive Studie mit dem Handelsblatt Research Institut zeigt, wie Business Process Outsourcing (BPO) eine Strategie zur Digitalisierung, Kostenoptimierung und gegen den Fachkräftemangel im Bankensektor sein kann.

Doch wo ist der größte Handlungsdruck in der Branche? Was sind die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen? Und wie kann Business Process Outsourcing (BPO) eine Antwort auf die Probleme sein?

Mehr als die Hälfte aller befragten Banken sehen Digitalisierung von Prozessen, Kostenoptimierung und den Fachkräftemangel bereits als größte Herausforderungen und ein sich weiter verschärfendes Problem. Über 60 % sehen dabei Potenzial diese Themen durch BPO in den Griff zu bekommen.

Sie wollen mehr darüber erfahren, warum Outsourcing für Banken ein strategisch immer relevanteres Thema wird und wie die Institute dazu aufgestellt sind? Lesen Sie jetzt die gesamte Studie kostenfrei.

Placeholder image
Whitepaper

Studie: Outsourcing für Banken

Eine gemeinsame Studie des Handelsblatt Research Instituts und SPS.

14 June 2024

POTENZIAL ERKANNT, NACHHOLBEDARF BEI UMSETZUNG

Das Potenzial, das Business Process Outsourcing (BPO) Banken beim Erreichen ihrer Ziele wie Kostenoptimierung (64 %), Digitalisierung der Prozesse (67 %) sowie beim besseren Umgang mit dem Fachkräftemangel (64 %) bietet ist laut Studie, welche unter 174 Fach- und Führungskräften durchgeführt wurde, signifikant.

Gleichzeitig nutzt lediglich ein Drittel der befragten Institute bereits die Möglichkeiten von BPO – entsprechend ist hier noch grosses Potenzial bei der Umsetzung in der Bankenbranche. Auch wird ersichtlich, dass dies kein kurzfristiges Thema ist, sondern eine Strategie erfordert: So sehen mehr als die Hälfte eine deutlich zunehmende Relevanz beim Outsourcing.

SPS Finance Factory

Ob Prozesse im Zahlungsverkehr, bei der Stammdatenpflege oder im Dokumentenmanagement, die SPS Finance Factory vereint unzählige typische und repetitive Prozesse von Banken. So steigert SPS beispielsweise die Datenqualität nachhaltig, welche entscheidend für die weitere Verarbeitung und Analyse ist. Nur so ist es möglich Daten weitergehend durch Automatisierung oder künstliche Intelligenz zu verarbeiten und damit Banken zu entlasten.

Daneben übernimmt SPS für seine Kunden auch komplexe Sachbearbeitung im Vertragsmanagement und unterstützt bei Rückfragen und Serviceanliegen die Endkunden der Institute direkt.

Erfahren Sie mehr zur SPS Finance Factory
Banking_Whitepaper_4

Sie wünschen sich mehr Informationen?

Kontaktieren Sie uns

Erste Einblicke in die Studie

icon

Starker Handlungsdruck bei Digitalisierung, Kosten und Fachkräften

Handlungsdruck besteht bei Banken vor allem bei der Digitalisierung der Prozesse (55%). Insbesondere bei Privatbanken (66%) und grossen Banken mit mehr als 3 Mio. Kunden (67%) sehen die Befragten den grössten Handlungsbedarf. Daneben erzeugen Themen wie Kostenoptimierung (48%) und Fachkräftemangel (47%) den grössten Druck. Zumal die Befragten angaben, dass der Handlungsdruck in den nächsten fünf Jahren noch steigen wird. Themen wie IT-Modernisierung wurden erst nachgelagert genannt.

icon

Business Process Outsourcing als Strategie

Über 60 % der befragten Institute sehen BPO als eine wichtige Strategie, um Ihre Herausforderungen wie Kostenoptimierung, Digitalisierung der Prozesse und dem Fachkräftemangel zu begegnen. Rund drei von vier Befragten, sehen dabei den flexiblen Einsatz von Mitarbeitenden eines Outsourcing-Dienstleisters als wesentlichen Vorteil.

Daneben führt die zunehmende Relevanz der aufgezeigten Handlungsfelder dazu, dass auf längere Sicht Auslagerungen sukzessive ausgebaut werden. So zeigt die Studie, dass BPO kein kurzfristiges Thema ist, sondern eine klare Strategie erfordert.

icon

Qualität, Zuverlässigkeit und Compliance entscheidend bei BPO

Zuverlässigkeit des Dienstleisters, hohe Qualitätssicherung und Compliance-Konformität sind die entscheidenden Kriterien für über 80 % der befragten Banken bei der Wahl eines BPO-Partners. SPS ist seit mehr als 10 Jahren mit ISO 27001 zertifiziert und im Umgang mit Kundendaten mehrfach ausgezeichnet. Als einziger Anbieter in Deutschland ist SPS dazu vollständig PCI-zertifiziert, dem höchsten Standard in der Kreditwirtschaft.

Daneben ist ein tiefes Serviceportfolio von bankspezifischen End-to-End Prozessen von Vorteil, auch wenn zu Beginn zunächst nur die Auslagerung einzelner Prozesse im Vordergrund steht.

network icon

NEARSHORING: BELIEBTE MÖGLICHKEIT ZUM SKALIEREN

Fast 70 % der befragten Banken sehen Vorteile darin, dass Dienstleistungen durch BPO-Partner im EU-Ausland erbracht werden – rund 46 % können sich auch Datenverarbeitung im Offshoring in Drittländern vorstellen. Den flexiblen Einsatz von Outsourcing-Partnern sehen 73 % als wesentlichen Vorteil.

SPS bietet seinen Kunden die Möglichkeit die Dienstleistungen durch seine Standorte in Ungarn und Vietnam zu skalieren, um Lastspitzen abzudecken und Backlogs zu vermeiden. So profitieren Kunden von einem großen Talent-Pool unter Einhaltung aller gültigen lokalen Datenschutzbestimmungen.

Sie wollen mehr Informationen?

Sie möchten mehr über die Vorteile des Outsourcings für Banken erfahren?

Wir freuen uns Ihnen mehr darüber zu erzählen, wie sich Banken mit einer Outsourcing-Strategie zukunftssicher aufstellen können. Füllen Sie hierzu bitte das nebenstehende Kontaktformular aus und wir kontaktieren Sie umgehend.